Dreiländerkongress für kardiologische Rehabilitation

Anmeldung ab sofort möglich!

28. – 29. Januar 2022

Hotel St. Elisabeth

Konradistraße 1 · 78476 Allensbach-Hegne

www.st-elisabeth-hegne.de

Download Programmflyer (Version 15.10.2021)

Anmeldeformular am Ende dieser Seite

Grenzüberschreitender wissenschaftlicher Austausch hat lange Tradition

Der aufgrund der Corona-Pandemie zweimal verschobene Dreiländerkongress (D-A-CH) für kardiologische Rehabilitation wird nunmehr am 28./29. Januar 2022 als Präsenzveranstaltung in Allensbach-Hegne (Bodensee) stattfinden. Als Internationale Vorsitzende und Tagungspräsidenten fungieren Dr. med. Roland Nebel, Oberarzt der Hermann-Albrecht-Klinik Mettnau (Bodensee) und Dr. med. Roman Schmucker, Chefarzt Kardiologie der Waldburg-Zeil Kliniken Klinik Schwabenland, Isny-Neutrauchburg.

Der Dreiländerkongress wird in der Regel zweijährlich in Kooperation zwischen der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen (DGPR), der „Arbeitsgruppe Prävention, Rehabilitation und Sport­kardio­logie“ der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft (ÖKG) sowie der „Swiss Working Group for Cardiovascular Prevention, Rehabilitation and Sports Cardiology“ (SCPRS) der Schweizerischen Gesellschaft für Kardiologie (SGK) als gemeinsame internationale Tagung veranstaltet.

Mit dem Titel „Prävention und Rehabilitation im Focus einer neuen Zeit – 2021 und danach“ widmet sich der kommende DLK der aktuellen Situation und sich anbahnenden Entwicklungen. Mit einem breit gefächerten Themenangebot zu den neuen DGPR-Leitlinien, neuen Möglichkeiten der kardiovaskulären Diagnostik und bewegungstherapeutischen und pharmakologischen Therapie und einem Ausblick auf kommende Aufgaben wie z. B. Digitalisierung, die unser aller Gesundheit in Zukunft maßgeblich mitbestimmen werden, ist es gelungen, ausgewiesene Referenten mit spannenden Vorträgen zu gewinnen. Gerade im Bereich der Behandlung von Fettstoffwechselstörungen, des Typ-2-Diabetes mellitus und der chronischen Herzinsuffizienz wurden zuletzt rasante relevante Fortschritte in der Behandlung von Patienten gemacht und weitere vielversprechende Optionen klopfen zum Jahreswechsel und für 2022 an.

Neben der primären Zielgruppe der Ärzte ist der Kongress – dem umfassenden Ansatz bzw. Behandlungskonzept in der kardiovaskulären Prävention und Rehabilitation folgend – auch für das interdisziplinäre Personal und den wissenschaftlichen Nachwuchs geöffnet. Die DGPR freut sich auf einen länderübergreifenden und intensiven interdisziplinären Austausch und heißt Sie in Allensbach in der Vierländerregion Bodensee herzlich willkommen.

Hinweis: Der Dreiländerkongress ist als Fortbildungsveranstaltung zur Verlängerung der Qualifikation Kardiovaskulärer Präventivmediziner DGPR® anerkannt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihr DGPR-Team

Anmeldeformalitäten

Kongressgebühren (inkl 7 % Mwst.):

2-Tageskarte: 120,- €
Tageskarte: 60,- €
Studenten (gegen Nachweis): kostenfrei

Die Kongressgebühr ist vor der Veranstaltung zu begleichen.
Teilnahme am Abendessen auf Selbstzahlerbasis (28,- € zzgl. Getränke) möglich. Hierzu ist eine Voranmeldung erforderlich.

Anmeldebedingungen:

Nach Eingang Ihrer Anmeldung als Kongressteilnehmer erhalten Sie eine Rechnung mit Angabe unserer Bankverbindung.
Bei Anmeldung vor Ort ist nur Barzahlung möglich.

Datenschutz: Verantwortlicher ist der Veranstalter (DGPR e.V.). Wir verarbeiten Ihre Daten zur Vertragserfüllung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO. Ohne die Pflichtangaben können wir Ihre Anmeldung nicht annehmen. Alle anderen Angaben sind freiwillig.

Übernachtung:

Ein begrenztes Zimmerkontingent ist für Teilnehmer im Hotel St. Elisabeth verfügbar. Weiterhin behilflich bei der Hotelsuche ist die Touristinformation unter: www.allensbach.de

Anmeldung Dreiländerkongress 2021